Lydia Rabinowitsch-Stipendien

Die Medizinische Fakultät CharitéUniversitätsmedizin Berlin schreibt im Rahmen der Frauenförderung gem. Fakultätsratsbeschluss vom 3. September 2007 Lydia Rabinowitsch-Stipendien aus.

Zur Bewerbung aufgefordert werden promovierte oder habilitierte Wissenschaftlerinnen sowie W2 Professorinnen auf befristeten Positionen, die aus familiären und/oder sozialen Gründen ihre wissenschaftliche Laufbahn unterbrochen haben und die sich für eine verantwortliche Position in Forschung und Lehre qualifizieren möchten.

Nähere Angaben zum Zweck der Stipendien und zur Antragsstellung entnehmen Sie bitte den „Kriterien zur Vergabe von Lydia Rabinowitsch-Stipendien“. Vorrangig gefördert werden Anträge für Stipendien oder Projekte, die noch im laufenden Kalenderjahr stattfinden und beendet werden.

Habilitationsstipendien „Rahel Hirsch"

Im Auftrag der Medizinischen Fakultät der Charité - Universitätsmedizin Berlin eröffnet die Kommission für wissenschaftliche Nachwuchsförderung und Weiterbildung die Ausschreibung von 5 Habilitationsstipendien „Rahel Hirsch". Zur Bewerbung aufgefordert werden junge Wissenschaftlerinnen, die aufgrund nachgewiesener Vorleistungen in Wissenschaft und Forschung, möglichst auch in der Lehre, eine gute Grundlage für den zeitnahen Abschluss einer Habilitation vorweisen können.

undefinedzur INTRAnetseite (nur für Mitarbeiterinnen zugänglich)

Forschungsstipendien I und II

(Für BewerberInnen mit abgeschlossener Promotion)

Grundlage für die Nutzung dieses Förderinstrumentes ist der Beschluss der Fakultätsleitung vom 18. Januar 2008  über die Modifizierung der eingerichteten Stipendien an der Charité -Universitätsmedizin Berlin,  wobei die diesbezüglichen Richtlinien der DFG zugrunde gelegt werden.

Das Forschungsstipendium I wird von der Kommission für Nachwuchsförderung und Weiterbildung ausgeschrieben und kompetitiv vergeben.

Das Forschungsstipendium II kann aus frei verfügbaren Drittmitteln, aus Berufungsmitteln und anderen frei verfügbaren Haushaltsmitteln finanziert werden. Die Bewerbung erfolgt als Einzelantrag. Die Entscheidung über die Bewilligung dieser Forschungsstipendien trifft der Prodekan für Forschung.

Mehr Informationen im PDF.

Merkblatt Forschungsstipendien I und II